WTA Charleston

All Photos ©JVolvo Car Open

WTA Charleston

8.  April - Das Finale
Jule konnte sich in ihrem zweiten Match des Tages nicht gegen Kiki Bertens durchsetzen und damit leider auch nicht ihren zweiten WTA-Titel 2018 realisieren. Im Finale unterlag Jule der Niederländerin mit 2:6, 1:6 nach knapp einer Stunde Spielzeit. Kurz zuvor hatte sie sich in dem auf Sonntag verlegten Halbfinale gegen Anastasija Sevastova mit 7-6 (5), 6-3 durchgesetzt.

In der Weltrangliste hat sich Jule nach dieser erfolgreichen Woche mit vier gewonnenen Matches auf Platz 11 der Weltrangliste gebracht.

8. April - Regen in Charleston - Heute Fortsetzung
Gestern wurde das Halbfinale von Jule und Anastasija Sevastova beim Stand von 4:4 auf Grund des anhaltenden Regens unterbrochen. Dadurch finden heute die Halbfinals und das Finale an einem Tag satt.

Jule startet die Fortsetzung im zweiten Match nicht vor 16:30 deutscher Zeit. Die Finalisten werden nicht vor 21:00 Uhr deutscher Zeit das Match beginnen.

7. April - Matchtime
Im Halbfinale spielt Jule heute gegen Anastasija Sevastova. Das Match startet nicht vor 19:00 Uhr deutscher Zeit.


6. April - Im Halbfinale von Charlestom
Zu Beginn der Sandplatzsaison präsentiert sich Jule in immer besserer Form und stürmt mit einem ungefährdeten Sieg gegen die Vorjahressiegerin Daria Kasatkina aus Russland erstmals in das Halbfinale beim WTA-Turnier in Charleston. Jule steigerte sich in den letzten drei Matches kontinuierlich und gewann das Match nach nur 1:17 Stunden mit 6:4, 6:3. Ihr durchgehend guter Aufschlag und schnelle Returns gaben ihrer Gegnerin nicht viele Möglichkeiten, das Match selber zu gestalten.

Nach dem Match zeigte sich Jule über ihre Spielverbesserung auf Sand vom ersten bis zum heutigen dritten Match sichtlich erfreut.

Halbfinale
Im Halbfinale trifft Jule auf die Gewinnerin der Partie zwischen Kristyna Pliskova und Anastasija Sevastova.

5. April - Im Viertelfinale
Jule findet ihren Rhythmus auf Asche und steht im Viertelfinale von Charleston.
Mit variantenreichen Schlägen und sehr guten Aufschlägen hat sie in ihrem zweiten Sandplatz-Match gegen die diesjährige Indian Wells-Siegerin Naomi Osaka 7-6 (4), 6-3 gewonnen.

Jule konnte einen 3-5 Rückstand aufholen und sicherte sich mit einem sehr gut gespielten TieBreak den ersten Satz. Im zweiten Satz spielte Jule immer stärker, am Ende erzwang sie mit einem gelungenen Service einen Returnfehler und verwandelte damit gleich ihrem ersten Matchball.

Im Match um den Einzug in das Halbfinale trifft Jule auf Daria Kasatkina aus Russland (WTA-Nr. 12).

4. April
Im Achtelfinale von Charleston
Jule hat sich in ihrem ersten Sandplatz-Match 2018 gegen Kristie Ahn richtig durchkämpfen müssen, ehe sie das Match mit 2-6, 6-4, 7-6(1) gewinnen konnte. Bei 4-5 und 0:30 im dritten Satz verhinderte sie den Matchverlust und konnte mit einem perfekten TieBreak nach 2:15 Stunden Spielzeit als Siegerin den Court verlassen.

„Es gibt in meinem Spiel in den nächsten Tagen noch einiges zu verbessern, um gegen solide Spielerinnen erfolgreich zu sein, das erste Match auf Asche ist nicht leicht.“ sagte Jule nach dem Match.

Im Achtelfinale trifft Jule jetzt auf Naomi Osaka aus Japan.

4. April - Matchtime
Jule trifft heute im ersten Match des Tages um 16:00 Uhr deutscher Zeit auf die US-Amerikanerin Kristie Ahrn.

1. April
Julia startet ab morgen in South Carolina beim WTA Charleston. Es ist ihr erstes Turnier 2018 auf Sand und das letzte der US-Serie. Bereits die letzten Tage in Miami hat Jule sich intensiv auf Sandbelag vorbereitet, jetzt freut sie sich auf spannende Matches in Charleston.

Matchtime ab Dienstag
In der ersten Runde hat Jule als an Position 5 gesetzte Spielerin ein Freilos, in der zweiten Runde trifft sie auf Kristie Ahn (USA) oder auf Samantha Stosur (AUS).

Sandplatzsaison in Europa
Nach Charleston geht es für das Team zum FedCup-Halbfinale nach Stuttgart und vielen Turnieren bis zu den French Open.
>> zum Turnierkalender